„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
Albert Einstein

02.10.2013

Engpässe erfolgreich meistern

Erster TOC-Kongress in Stuttgart

Die stw unisono training+consulting und die Alkyone Consulting GmbH & Co. KG haben im Juli zum ersten TOC-Kongress in Stuttgart eingeladen. Der Saal im Steinbeis-Haus war bis auf den letzten Platz belegt, im Mittelpunkt des Tages standen die Vorstellung eines Kundenprojektes sowie sechs Workshops rund um das Thema Engpassmanagement (TOC – Theory of Constraints).


Paul Seifriz, Geschäftsführer von Alkyone, führte anhand von Beispielen in die TOC-Grundlagen ein. Allein die Anwendung der TOC-Regeln und die Implementierung der TOC-Software in einem Unternehmen führen zu einer Reduzierung der Fehlteilsituation auf nahezu 0%. Die Anwenderseite vertrat Referent Michael Jander, Leiter der Arbeitsvorbereitung bei der SATA GmbH & Co. KG in Kornwestheim. Das Unternehmen arbeitet seit 2011 nach der TOC-Philosophie und hat damit außerordentliche Erfolge erzielt: Im komplett mit Lean Production optimierten Unternehmen konnten die Durchlaufzeit um über 40%, die Lagerbestände um 30% reduziert werden und gleichzeitig wurde die Produktivität um 20% erhöht, die Liefertreue auf 99% gesteigert. Die Workshops am Nachmittag diskutierten die Engpasstheorie und die Randbedingungen, um die Bereiche Markt und Produktion zu synchronisieren.

TOC ist neben Qualitätsmanagement und Lean Production die dritte derzeit aktuelle Management-Philosophie. Sie wurde in den achtziger Jahren von Dr. Eliyahu M. Goldratt entwickelt und basiert auf dem physikalischen Grundgesetz, dass jede Kette immer nur ein schwächstes Glied besitzt. Dieses schwächste Glied übertragen auf ein Unternehmen oder auf eine Prozesskette ist somit für den Durchsatz und die Leistung oder auch direkt für den Gewinn des Unternehmens verantwortlich. Auf den ersten Blick steht dieser Ansatz im Kontrast zum klassischen KVP-Ansatz, bei dem versucht wird, alle Bereiche des Unternehmens zu verbessern, wogegen im TOC Verbesserungen hauptsächlich auf den Engpass fokussiert werden. Im ersten Schritt muss dabei untersucht werden, ob es sich um einen internen oder externen Engpass handelt. Ein externer Engpass liegt im Markt, das Unternehmen hätte die Möglichkeit mehr zu produzieren und zu verkaufen, wenn der Markt dies abnehmen würde. Hier muss der Fokus auf die Bearbeitung eines wirklichen und ddauerhaften Wettbewerbsvorteils gerichtet werden. Ziel ist, gemeinsam mit dem Vertrieb/Marketing und der Entwicklung eine Analyse zu gestalten und die Probleme des Kunden zu lösen. Beim internen Engpass kann das Unternehmen nicht alle Produkte in der richtigen Menge zum richtigen Zeitpunkt gemäß den Kundenanforderungen liefern.

Zur Ausbildungsreihe Theory of Constraints TOC
Zur TOC-Kongress-Nachlese


Gudrun Jürß | Paul Seifriz
stw unisono training+consulting GmbH (Ulm)
su0645@stw.de | www.steinbeis.de/su/645

veröffentlicht im Transfermagazin 03|2013

Download
DOWNLOADS

Aktuelles Weiterbildungsprogramm

Fordern Sie kostenlos unser neues Weiterbildungsprogramm an!
Programm anfordern

Fachkompetenz Sozialkompetenz
AKTUELLES

News vom 02.10.2013

Neue Wege in Coaching und Mediation

News vom 02.10.2013

Engpässe erfolgreich meistern

News vom 04.07.2013

Simply the best – Gib dem Problem eine Chance

News vom 01.09.2010

TQU Akademie GmbH mit neuem Firmennamen

Seminar-Impressionen

Repräsentative Umgangsformen
KOSTENLOSES BERATUNGSGESPRÄCH
Gerne besuchen wir Sie und stellen Ihnen unsere Leistungen vor.
Facebook Xing Twitter Marktplatz Mittelstand You Tube